XBescheid – Wie der digitale Bescheid die Verwaltung modernisiert

28.05.2020 | E-Government, E-Rechnung

Seit November 2018 sind die obersten Bundesbehörden dazu verpflichtet, elektronische Rechnun­gen (E-Rechnungen) zu empfangen und verarbeiten. Die Umsetzungspflicht folgte für alle weiteren öffentlichen Auftraggeber im Frühjahr diesen Jahres. Auch für Lieferanten und Dienstleister der Bundesverwaltung wird die E-Rech­nung bindend – ab November 2020 dürfen Rechnungen ausschließlich elektro­nisch übermittelt werden. Die Experten der Schütze AG rechnen auch im Bereich der Erstellung von Bescheiden mit einer voranschreitenden Digitalisierung. Elektronische Bescheide (XBescheide) können so zum modernen Format der Behördenzukunft werden.

Unterscheidung XRechnung und XBescheid

Was ist eine XRechnung?

Eine XRechnung ist eine nach dem Standard XRechnung auf Basis des Beschlusses des IT-Planungsrates definierte elektronische Rechnung (E-Rechnung).

Alle obersten Bundesbehörden und Verfassungsorgane stehen seit November 2018 in der Pflicht, die EU-Richtlinie 2014/55/EU zu erfüllen und demnach E-Rechnungen gemäß dem gesetzlich geforderten XRechnungsstandard zu empfangen. Die Umsetzungsfristen zum Empfang der E-Rechnung für öffentliche Einrichtungen der Bundesländer erfolgte schrittweise danach. Die letzte Umsetzungsfrist beispielsweise betraf den Freistaat Sachsen im April 2020, welcher dieser mustergültig mit Unterstützung der Schütze AG meisterte (hier gelangen Sie zur Pressemeldung). Spätestens ab November 2020 werden auch alle Lieferanten und Dienstleister, welche Rechnungen an öffentliche Auftraggeber des Bundes schicken, verpflichtet, elektronische Rechnungen in Form einer XRechnung auszustellen. 

Was ist ein XBescheid?

Ein XBescheid ist ein elektronisch erstellter Bescheid, welcher sich an den XRechnungsstandard orientiert.

Im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung rechnen die Experten der Schütze AG damit, dass zukünftig auch von öffentlichen Behörden ausgestellte Bescheide in elektronischer Form ausgestellt und digital an die Empfänger zugestellt werden. Hier sprechen wir analog zur XRechnung von einem XBescheid.

Zwar gibt es hierzu noch keine gesetzliche Richtlinie oder Umsetzungsempfehlung, die derzeitigen Entwicklungen sprechen jedoch ganz klar dafür, dass sich auch in diesem Prozess mittel- bis langfristig eine papierfreie Lösung etablieren wird. Die Vorteile liegen auf der Hand.

Werden Sie mit unseren XRechnungs-Tools zum digitalen Vorreiter!

Die einfache Erstellung, Prüfung und Visualisierung von elektronischen Bescheiden mit dem XR-Generator, XR-Check und XR-Viewer.

Erstellen Sie mit dem XR-Generator Bescheide (auch im Standardformat der XRechnung) und nutzen Sie in Kombination mit dem XR-Viewer die Möglichkeit die erstellten Bescheide in das gewohnte PDF-Format umzuwandeln. Der Versand der erstellten Bescheide kann einfach über einen angebundenen Webservice, per E-Mail oder postalisch erfolgen.

Der XRechnungs-Generator kann aus Ihren vorliegenden Daten neben XRechnungen auch XBescheide generieren. Bestimmen Sie konfigurierbare Datenquellen und Ausgabeorte Ihrer Bescheide – z. B. ein zentrales Archiv Ihrer Organisation oder ein Postausgangsordner. Je nach Prozess können Sie die Bescheide direkt und per Stapelverarbeitung drucken oder sich visualisierte Kopien unter Zuhilfenahme des XRechnungs-Viewers für die spätere Bearbeitung speichern.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • einfache und nutzerfreundliche Anwendung zur Erstellung von elektronischen Bescheiden (XBescheiden)
  • ergonomische Darstellung der wesentlichen Inhalte der Bescheide
  • automatische Prüfung gemäß § 14 UStG
  • Visualisierung im aktuellen Standard XRechnung
  • BITV 2.0-konforme Oberflächen
  • konfigurierbare Ein- und Ausgabepfade
  • Stapelverarbeitung

Anwendungsbeispiele für den XBescheid aus unserer Beraterpraxis:

Szenario A:

Sie sind eine öffentliche Einrichtung und stellen Bescheide aus.

→ Unsere Lösung = der XBescheid!

Digitalisieren Sie den Vorgang Bescheide erstellen und prüfen ganz einfach und profitieren Sie von den Vorteilen der elektronischen Form.

Ihre Vorteile:

Erstellen Sie digitale XBescheide, welche sich am Standardformat der XRechnung orientieren, mithilfe des XRechnung-Generators und prüfen Sie diese anschließend ganz einfach mit dem XRechnungs-Check. Mit dem XRechnungs-Viewer können Sie die erstellten XBescheide und XRechnungen zudem praktisch im PDF-Format visualisieren.

Komponenten:

XR-Generator +

XR-Check +

XR-Viewer.

Besonders praktisch: Diese Tools können Sie ebenso zur Erstellung, Prüfung und Visualisierung von elektronischen Rechnungen (E-Rechnung) im gesetzlich geforderten Format XRechnung verwenden.

Szenario B:

Sie sind Hersteller eines ERP-Verfahrens und möchten Ihrem Kunden bei der Erstellung von elektronischen Rechnungen oder Bescheiden unterstützen?

→ Unsere Lösung = in nur 3 Schritten zum Ziel!

Digitalisieren Sie die Erzeugung, Prüfung und Freigabe von Bescheiden für Ihre Kunden. Nutzen Sie einen zentralen Datenhub für die Generierung der Bescheide. Ihre Kunden werden begeistert sein!

Ihre Vorteile:

Erzeugen Sie XRechnungen und XBescheide mit dem XRechnungs-Generator. Die Prüfung und Freigabe erfolgen mit dem XRechnungs-Check. Die Rechnungs- und Bescheiddaten für die Erstellung dieser XRechnungen und XBescheide können Sie aus einer sogenannten XRechnungs-Library entnehmen. Die XR-Library bindet alle notwendigen Daten zur Generierung von elektronischen Rechnungen sowie Bescheiden ein und agiert ähnlich wie eine Kundendatenbank.

Komponenten:

XR-Generator +

XR-Check +

XR-Library.

Interessiert? Vereinbaren Sie noch heute Ihre unentgeltliche Erstberatung und lassen Sie sich von unseren sympathischen XRechnungs-Experten Ihre Fragen beantworten.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema E-Rechnung.

Ihre Ansprechpartnerin

Elina Deblitz

Elina Deblitz

E-Rechnung

Elina Deblitz ist Teamleiterin im Bereich Project & Process Management. Sie ist Expertin bei allen Fragen rund um die E-Rechnung.

E-Mail schreiben 

Das könnte Sie auch interessieren