E-Rechnung – Übersicht der gesetzlichen Regelungen in Deutschland

22.01.2020 | E-Government, E-Rechnung

Der gesetzliche Rahmen für die Einführung der elektronischen Rechnung (E-Rechnung) in Deutschland ist mit dem Beschluss der Rechtsverordnung (06.09.2017) geschaffen worden. In der nachfolgenden Grafik erhalten Sie einen Überblick über den Verlauf zur Schaffung der gesetzlichen Rahmenbedingungen der E-Rechnung. 

E-Rechnungsgesetz Ueberblick E-Rechnung
Alle E-Rechnungsgesetze im Überblick. © Schütze AG 2020

______________________________

Amtsblatt der Europäischen Union, Richtlinie 2010/45/EU (PDF-Download)
Bundesanzeiger Verlag, Steuervereinfachungsgesetz 2011 (PDF-Download)
Amtsblatt der Europäischen Union, Richtlinie 2014/55/EU (PDF-Download)
Bundesanzeiger Verlag, Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/55/EU über die elektronische Rechnungsstellung im öffentlichen Auftragswesen (PDF-Download)
Freie Hansestadt Bremen, Koordinierungsstelle für IT-Standards
IT-Planungsrat
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat E-Rechnungs-Verordnung
Amtsblatt der E (ABl.) L 266 vom 17.10.2017, S. 19–21
Inkrafttreten der E-Rechnungsverordnung (E-Rech-VO) für die Stellen des Bundes: siehe § 11 E-Rechnungs-Verordnung
10 Inkrafttreten der E-Rechnungsverordnung (E-Rech-VO) für die Stellen des Bundes: siehe § 11 E-Rechnungs-Verordnung
11 Artikel 11 der Richtlinie 2014/55/EU

Ihre Ansprechpartnerin

Elina Deblitz

Elina Deblitz

E-Rechnung

Elina Deblitz ist Teamleiterin im Bereich Project & Process Management. Sie ist Expertin bei allen Fragen rund um die E-Rechnung.

E-Mail schreiben 

Das könnte Sie auch interessieren