Vertrauensstelle für das Transplantationsregister (TxVST)

TxVST als Pseudonymisierungsstelle für personenbezogene Daten

Das bundesweite Transplantationsregister fasst Daten von Organspendern und -empfängern zentral zusammen. Im Register werden die patientenbezogenen Daten gespeichert, geprüft und zur Verfügung gestellt. Die Speicherung und Auswertung von Daten unterliegt jedoch strengen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Aus diesem Grund dürfen nur pseudonymisierte Daten verarbeitet werden. Deshalb haben wir die Transplantationsregister Vertrauensstelle (TxVST) für die verschlüsselte Datenübermittlung entwickelt. Durch den Einsatz der TxVST wird die Qualität und Transparenz der transplantationsmedizinischen Versorgung verbessert. Zudem wird hierdurch zum ersten Mal eine Auswertung über die im Register gespeicherten Daten ermöglicht, wodurch wichtige Erkenntnisse für die Forschung gewonnen werden können.


Umfang des Auftrag

  • Eine sichere und fehlerfreie Erstellung des Gesamtsystems der Vertrauensstelle
  • Die Herbeiführung und Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft
  • Die Pseudonymisierung und Depseudonymisierung
  • Die Datenannahme und -weiterleitung sowie die Auskunft gegenüber Betroffenen
  • Zusammenführung und Anonymisierung der Altdaten


Auftraggeber


Tpg Auftragsgeber

Weitere Informationen zur TxVST finden Sie auf tx-vst.de

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner Joerg Godau